AGB und Widerrufsbelehrung für Ebay, Amazon und Webshops

Künftig wird der Drittanbieter direkt Vertragspartner des Kunden. Achtung: Händler müssen ab dem 02.07.18 selbst für Rechtstexte sorgen.

Änderung des Verkaufs auf Real.de

08.06.2018

Bislang war es so, dass real.de Vertragspartner für Käufe auf benannter Plattform war. Der einkaufende Endkunde kaufte mithin Waren bei real.de ein, die nicht real.de selbst, sondern Drittanbieter - wie bei amazon marketplace- eingedellt haben. Der Unterscheid zu amazon war jedoch, dass nicht der marketplace Teilnehmer Vertragspartner des Kunden wurde, sondern real. Der Drittanbieter rechnete letztlich mit real ab. Folge war, dass real selbst für Rechtstexte wie Widerrufsbelehrung, AGB, Impressum und Datenschutzerklärung verantwortlich war.

Real informiert nun seine Händler darüber, dass ab dem 02.07.18 der Drittanbieter direkt Vertragspartner der Käufer wird und daher selbst für die Rechtstexte verantwortlich ist.
Die Rechtstexte werden nach Angaben von real künftig im Angebot selbst sowie im Warenkorb mit Checkbox angezeigt. Die Widerrufsbelehrung wird nach Kauf automatisiert an den Käufer versendet.

Auch bei dieser Plattform sind Vorgaben zu beachten. So soll der Kunde die Rücksendekosten im Fall des Widerrufs bis zu einem Warenwert von 40,00 € tragen, wobei es auf den Wert der zurückzusendenden Ware ankommt und eben nicht auf den Warenwert der Bestellung insgesamt.

Real macht im Weiteren Vorgaben bzgl. Verfügbarkeit der Ware, Kommunikationsablauf mit dem Kunden u.v.m.

Fehler sind bei der Konzeption der Rechtstexte schnell gemacht. Gerne helfen wir Ihnen bei der Erstellung Ihrer AGB.


 


 

Lesen Sie auch